Am Samstag reiste Niccolo Cherubini mit seinem Vater nach Genf. Da am Sonntag die Einschreibung für das Turnier bereits um 08.30 Uhr stattfand. Um 09.00 Uhr wurden pünktlich mit den Pouls ausgehängt. Niccolo startete auf der Piste 22 und musste gegen sechs Fechter kämpfen. Dieses Runde beendete Niccolo mit 3 Siegen und 3 Niederlagen. Somit belegte er in der Zwischen Rangliste den 27. Rang. Nun ging es in die Direktausscheidung gegen einen Lausanner antreten. Dieses Gefecht konnte er für sich endscheiden mit 12 zu 10. Nun musste er gegen denn sechst Platzierten aus Italien antreten. Dieser verlor er sehr knapp mit 9 zu 12. Niccolo belegte Schlussendlich den 24. Schlussrang, was im im Schluss Ranking im OphardtTeam bei den U14, 40 Punkte zu buche geschrieben wird. Niccolo herzliche Gratulation zu diesem Erfolg.

An diesem Turnier Starteten vom FCZN sieben Teilnehmer. Fabio Wolf, Robin Kuhn, Denise Liefert, Andrea Häuptli, Martin Krähenbühl, Jann Hatz und Gino Gaggia. Gesamt gemeldet sind 28 Fechter, davon 8 Damen und 20 Herren. Wie es so schön heisst Degenmarathon, hatten alle Fechter in den Vorrunden 27 Gefechte vor sich bis zur Direktausscheidung. Es gab tolle und auch interessante Gefechte zu sehen. In der Direktausscheidung, konnten sich Fabio, Jann, Martin und Gino einen Platz im 16 Tableau erkämpfen. Nun waren alle gespannt wer von den Drei einen Platz im 8 Tableau erreichen wird. Nach dieser Runde stand es fest Fabio konnte als einziger sich ins 8 Tableau vorkämpfen. Die Rangliste sah schlussendlich wie folgt aus bei den Herren für den FCZN 6. Fabio, 9. Gino, 11. Martin, 13. Jann und 18. Robin. Unsere Damen konnten sich zwei Podest plätze erkämpfen 1. Andrea und 2. Denise. Denn sieben Fechtern herzliche Gratulation. Es war wie jedes Jahr ein Super Organisierten Turnier vom Fechtclub KTV Chur.

Internationaler FAR Jugend Cup Ravensburg: 14 Fechter aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Portugal und Italien (Niccolo) nahmen teil. In der ersten Runde, zwei Runden von 7, erzielte Niccolo 5 Siege und schaffte es, sich in der Zwischenwertung auf den ersten Platz zu setzen. In den direkten Eliminierungen nach dem Einzug ins Viertelfinale gelang es ihm, wieder zu gewinnen und ins Halbfinale einzutreten, wo er in einem sehr hart umkämpften Spiel mit 10-8 verlor. Jedenfalls eine gute Leistung von Niccolo, der sehr motiviert und dynamisch auf der Piste gefochten hatte

Für die Helfer, die zwei und mehr Einsätze an der diesjährigen Schwamendinger Chilbi geleistet hatten, wurden zu einem Spaghetti Plausch durch unseren Vize Präsidenten eingeladen.
Es war ein toller und ein Hunger stillender Abend bei Gino. Es gab drei verschiedene Saucen Pesto, Polpette (Fleischbällchen) an einer Tomatensause und die bekannte Spaghetti Carbonara.
Zum Apero gab es zuerst selber gemachte Panzerotti und Chips mit einer Avocadosauce. Auch am selbergemachten Dessert fehlte es nicht. Dieser wurde durch Stefania mitgebracht. Man sieht denn Gästen fehlte es an nichts.
Gino Bedankte sich nochmal bei den Teilnehmern für diesen Einsatz, die sie an der Schwamendiger Chilbi geleistet hatten. Es wurde Sonntagmorgen als die letzten Gäste nach Hause gingen.
Nochmals ein Dankeschön an das OK Angi, Cyrill und Pascal.

Am 14/15.09.2019 haben sich 13 Fechter für das Weekend im Kerenzerberg endschieden. Auch waren die drei Junioren vom Fechtclub Winterthur wieder dabei.

Am Samstag morgen um 09.30 Uhr starteten die Fechter mit Poule natürlich alle gegen alle. Neben bei konnte man Einzel Lektionen nehmen bei unserem Organisator Gino Gaggia. Nach dem feinen Mittagessen, stand dann die Direktausscheidung bevor, aus der Rangliste vom Turnier von Samstagmorgen, diesmal wurde alle Ränge ausgefochten. Somit konnten alle Fechter trotz einer Niederlage weiterfechten. Ab 17.00 Uhr konnten sich die Fechter mit Schwimmen, Whirlpool oder anderweitig beschäftigen. Unterdessen wurde das Grill Feuer durch den Organisator entfacht. Gegen 18.30 Uhr waren die Grilladen bereit zum Verzehren mit beliebigen Salaten. Als Dessert gab es wieder die von Gino gesponserten, gegrillten Schoggi-Bananen diesmal mit feiner Toblerone. Nach dem Nachtessen ging es dann sportlich weiter, mit Schiessen.

Am Sonntag ging es nach dem Frühstück, um 08.30 Uhr weiter mit Fechten. Mit 12 Teilnehmer wurden 4 Mannschaften gebildet. Auch da konnten alle Mannschaften gegeneinander antreten. Nach dem Mittagessen, wollten es einige noch wissen und Spielten eine Runde Boccia bis zur Heimreise. Für alle war es ein gemütliches Weekend.

Leonard nahm am Sonntag am Frischlingsturnier in Küssnacht am Rigi teil. Insgesamt haben sich 10 Gegner angemeldet. Zuerst wurden 2 Vorrunden gefochten. Nach der ersten Vorrunde hat Leonard 2 Gefechte für sich entschieden, aber leider auch 2 verloren. In der zweiten Vorrunde kam Leonard schlecht in Fahrt und verlor so die ersten zwei Gefechte, aber er konnte seine Leistung Gefecht für Gefecht steigern und gewann die nächsten Gefechte. Weiter ging es als 6. in die Direktausscheidung. Dort konnte er sich souverän bis in das Viertelfinale vor fechten. Auch in den Viertelfinal kam er weiter nach einem spannenden Gefecht, das er mit 10 zu 9 gewann. Er wurde erst im Finale gestoppt und verlor knapp mit 8 zu 10. Leonard zeigte eine sehr starke Leistung und wurde gesamt 2. und in seiner Kategorie 1. Herzlichen Glückwunsch Leonard zu deiner Platzierung und weiter so!

Am Sonntag startete Gino Gaggia bei den Senioren/Veteranen Florett-Turnier in Küssnacht am Rigi. An diesem Turnier nahmen 20 Florettfechter teil. Es wurden 2 Vorrunden gefochten mit anschliessender Direktausscheidung. In der Vorrunde belegte Gino Gaggia den 12-ten Rang. Bei der Direktausscheidung, im Halbfinal verlor Gino Gaggia mit 4/10 und belegte somit den 3 Rang. Auch dieses Turnier war für den FCZ ein Erfolg, mit einer Podest Platzierung. Herzliche Gratulation.

Auch dieses Jahr, startete die Saison der Veteranen Turnier ersten Mal in Küssnacht am Rigi. Für den FCZN starteten, Denise Liefert bei den Damen +60 und Martin Kreienbühl und Gino Gaggia bei den Herren +50. Bei den Damen und Herren gab es je zwei Runden zu fechten. Denise Liefert belegte den 9. Rang bei den Damen (40+, 50+ und 60+). Gino Gaggia belegte in der Zwischenrunde den 10.- und Martin Krähenbühl den 13. Rang (40+ und 50+). Anschliessend ging es dann in die Direktausscheidung. Denise Liefert konnte sich bis ins Finale vorkämpfen und belegte Schlussendlich den 2. Rang. Bei den Herren musste Martin Krähenbühl gegen den zweit platzierten antreten, leider reichte es nicht eine Runde weiterzukommen und belegte somit den 7. Rang. Gino Gaggia konnte sich mit 10/9 ins Halbfinale vorkämpfen. Nun musste er gegen den erst platzierten antreten. Er verlor den Einzug ins Finale mit 7/10. Somit belegte somit den 3. Rang. Fazit beim ersten CNV 2019/20 konnte der FCZN zwei Podest Plätze erkämpfen. Den drei Fechtern Herzliche Gratulation zu den Top Leistungen. Einige Fechter, nahmen sich der Einladung von Andreas Moser an, gemeinsam noch ein Abendessen zu geniessen im Gasthaus Adler.

Copyright © 2003-2019 Fechtclub Zürich-Nord | Luegislandstr. 173 - 8051 Zürich | Impressum: LINK | Webmaster: Cyrill Baur