Für das Chlausturnier 2019 haben sich dieses Jahr 25 FechterInn angemeldet. Gegen 11.00 Uhr wurden die Fechter und angehörigen durch den TK Gino Gaggia begrüsst. Dieses Jahr wurde das Team durch die gezogene Startnummer ermittelt. Die Zusammensetzung war wie immer. Es kam keiner zu kurz und hatten min 9 Gefechte durchzustehen. Auch dieses Jahr musste jeder Fechter den Sieg selbst erkämpfen, da der Punktestand nicht übernommen wurde. Sondern jeder Sieg zählte. Nach der Vorrunde ging es dann nach einer kurzen Pause weiter, mit der Direktausscheidung. Da wurden alle Platzierungen ausgefochten, mit dem Moto „Ja kein Kampf verlieren“. Gegen 14.00 Uhr waren auch die letzten Gefechte zu Ende und jeder Fechter bekam als Belohnung einen Grittibänz überreicht. Am Nachmittag besuchte uns Roger Bourguin (Präsidenten vom Hautverein) und er lässt alle recht Herzlich Grüssen.

Gegen 17.30 Uhr, traf man sich zum Chlausessen im Restaurant Besenbeiz Eichhof in Bachs. Da wurden wir wieder durch ein reichhaltiges Bauernbuffet verwöhnt. Auch die traditionelle Diashow Jahresrückblick 2019, durfte nicht fehlen. Nach einer kurzen Pause, wurde zuerst die Rangliste der Jahresmeisterschaft im Degen und anschliesssend neu im Florett durchgeführt. Vor der Rangverkündigung vom Chlausturnier wurden zwei Durchgänge im Lotto durchgeführt. Nun war es soweit, wer kann als erste Mannschaft ein Geschenk aussuchen. Gino Gaggia bedankte sich noch vor der Rangverkündigung, den Teilnehmern für die tollen Gefechte. Dieses Jahr wurden zwei Fechter des Jahres mit den Fechtbilder belohnt, Andrea Häuptli und Robin Kuhn. Herzliche Gratulation. Auch der Vorstand kam nicht zu kurz und wurden für Ihre geleisteten Arbeiten mit einem Geschenk vom TK belohnt.

 

 

Zu den Bildern in der Gallerie: Link

Am 1.Dezember nahm Fabio Wolf an der „Challenge Hardy Stocker“ in Zug teil. In der Kategorie U17 waren 41 Fechter am Start. In der Vorrunde hatte Fabio etwas Mühe seinen Rhythmus zu finden, gewann daher nur gerade 2 von 5 Gefechten und platzierte sich auf Rang 25. Es wurde anschliessend ein 64er Tableau gefochten. Fabio besiegte seinen Gegner mit 15:11 und war somit eine Runde weiter. Hier traf Fabio auf den 8. Platzierten der Vorrunde. Trotz Panne mit der Fechtjacke, zuerst riss der Befestigungshaken, dann der Haltebändel, wies Fabio Robin Cagnet mit 15:6 in die Schranken. Im 16er wartete mit Alexandre Broulis der 9. nach der Vorrunde auf Fabio. Ein schneller, präziser Gegner, der dann aber doch unerwartet Mühe bekundete. Fabio zeigte ein sehr engagiertes Gefecht, musste sich aber letztendlich 15:11 geschlagen geben. Am Ende erreichte Fabio mit Rang 15 sein bisher bestes CNJ Resultat in der Kategorie Cadet.

Alexander, Rike und Robin Strehler sowie Denise und Gino, führen am Samstag nach München an das erste Europäischer Circuit Meomoriam Max Geuter Florett Turnier. Das zu Ehren von Max Geuter am Sonntag 01.12.2019 stattfand. Am Samstag besuchte man einige Christkindelmärkte von München, die sehr empfehlenswert sind. Am Sonntag starteten Alexander und Gino um 10.00 Uhr mit dem Turnier. Die Teilnehmerzahl war enorm und aus über 10 Länder waren Internationale Fechter zu sehen. Beide hatten tolle Gefechte und konnten Ihr fechterisches Können unter Beweis stellen. Alexander belegte schlussendlich den 37 Rang beiden +40 und Gino denn 34 Rang beiden +50. Denise Startete am Nachmittag 12.30 mit Ihrem ersten Ausland Florett Turnier bei den Veteranen +60. Für sie war dies ein tolles Erlebnis, gegen Internationale Florettfechterin zu starten. Denise belegte Schlussendlich den 9. Rang. Gratulation den drei Florett Fechtern.

Zum zweiten Mal haben sich vom FCZN Mannschaften für das Klaus-Mannschafts-Turnier angemeldet. Team 1 FCZN Fabio, Alexander, Jann und Gino und beim Team 2 FCZN Stefania, Andrea, Denise. In den Vorrunden gab es sehr schöne und Interessante Gefechte. In der Direktausscheidung, wurden alle Ränge ausgefochten. Somit kam jede Mannschaft zu tollen Gefechten. Die zwei Teams konnten folgende Ränge Belegen 8. Rang Fabio, Alexander, Jann und Gino. Den 12. Rang belegten Stefania, Andrea und Denise. Herzliche Gratulation zu diesem Erfolg.

Niccolo und Marc starteten am IGV Klausturnier in Küssnacht am Rigi, in der Kategorie U14. In der Vorrunde, konnten beide gut mithalten und Belegten folgenden Zwischenrang Marc 5.- und Niccolo den 7. Rang. Nun ginge es direkt in die Direktausscheidung. Marc unterlag seinem Konkurrenten mit 5/V6, nach Los entscheid. Niccolo konnte noch einen Sieg mit V12/2 sichern. Unterlag aber in der zweiten Runde 6/V12. Den Beiden Fechtern herzliche Gratulation.

Im Rahmen vom Grand Prix de Bern fand zum 6. Mal die Berner Fechtnacht statt. Von Zürich Nord waren zwei Fechter anwesend, Nico Wolf als Florettfechter und Robin Kuhn als Degenfechter.

Robin startete gut in seine erste Vorrunde und gewann das erste Gefecht. Am Ende der Vorrunde hatte Robin 2 Siege auf dem Konto und 3 Niederlagen, wo bei 2 davon unglücklicherweise 4 zu 5 verloren wurden. Er belegte den 13 Zwischenrang von 25 Teilnehmern.

In der zweiten Vorrunde konnte Robin nur noch ein Sieg erringen und belegte so den 17 Schlussrang.

Währenddessen belegte Nico Wolf bei der ersten Ausgabe des parallel stattfindenden Florett-Turniers den siebten Rang.

Am Sonntag startete Marc Rösti am Rastatter (D) Jugendturnier (3. Murgtal-Fencing Turnier). Insgesamt haben sich 18 Fechter angemeldet. In der Kategorie U13. Bei den Vorrunden, konnte Marc von fünf Gefechten vier für sich entscheiden. Somit belegte er in der Vorrunde den 6-ten zwischenrang. Nun ging es in die Direktausscheidung, wo Marc die erste Runde mit 10/1 für sich entscheiden. Somit erreichte er 8er Tableau. Mit einer knappen Niederlage 8/10 belegte Marc den 7-ten Schlussrang. Herzliche Gratulation für diese sportlichen Leistung

.

Am Sonntag startete Max Schmassmann sein erstes Turnier beim Frischlingsturnier in Otelfingen. Insgesamt haben sich 9 Fechter angemeldet. In der Kategorie U12 von Max starteten 5 Fechter und es wurden zwei Vorrunden gefochten. In den zwei Vorrunden konnte sich Max 5 Siege sichern und belegte somit den 1 Zwischenrand. Nach der Pause ging es dann in die Direktausscheidung, das erste Runde gewann Max souverän mit V10 zu 4, somit war Max im Final. Nun hiess es, alles oder 2-ter Rang. Max konnte sein Fechterisches können nochmals von der besten Seite zeigen und gewann sein erstes auswärts Turnier mit V10/4. Herzlichen Glückwunsch zu deinem Podest Platz 1. Rang.

Copyright © 2003-2019 Fechtclub Zürich-Nord | Luegislandstr. 173 - 8051 Zürich | Impressum: LINK | Webmaster: Cyrill Baur